WU Projekt – Lernen aus der Zukunft

„Lernen aus der Zukunft für die Schule der Zukunft“

no images were found

In einem österreichweit einzigartigen Forschungsprojekt mit der WU Wien und dem Institut für Informationswirtschaft hat die VBS HAK Mödling eine Tür in die Zukunft geöffnet.
„Was sind die fundamentalen Bedürfnisse der relevanten Stakeholder im sozialen System VBS Mödling?“ Mit dieser Frage startete ein Team der WU mit a.o.Prof. Dr. Alexander Kaiser am 16. März 2015 mit SchülerInnen und Lehrkräften einen wissenschaftlichen Workshop.
Mit der sogenannten Bewextra-Methode (BedürfnisWissenExtraktion) – Explizieren von Bedürfnissen der Menschen innerhalb eines sozialen Systems, um daraus nachhaltige Lösungen und Strategien entwickeln zu können – versetzten sie sich gedanklich in die Zukunft und sammelten ihre Vorstellungen über eine Schule der Zukunft. Was gibt es nicht mehr, von welchen besonderen Neuerungen wird das Schulleben positiv geprägt sein? – Einzeln und dann in Gruppen sollten sollte auch „verrückt“ gedacht und diskutiert werden. Die gesammelten Daten werden in der WU verarbeitet und die Ergebnisse in der Schule wieder auf die Bedeutsamkeit überprüft.
Großes Ziel ist es von dieser Vision zu lernen und daraus einen Bedürfniskatalog für die VBS HAK/HAS Mödling als Basis für Schulentwicklungsprojekte, -maßnahmen und Qualitätsmanagement-Aktivitäten zu erarbeiten.
Mag. Renate Gruber

_20150316_4VBS PryojektFotocredits: Willi Kraus