Südwind Zertifikat

Vienna Business School Mödling für Fair-Trade-Ausbildung ausgezeichnet

Organisation „Südwind“ zeichnete Mödlinger Schule aus

VBS_Urkunde

vlnr: KommR Mag. Eva Zirps-Ehrenberger; Mag. Matthias Haberl (Südwind); Mag. Marina Röhrenbacher (Direktorin VBS Mödling); Mag. Gerhard Wannenmacher (Vize-Bürgermeister Mödling); Dr. Günter Spreitzhofer (Geografie-Lehrer)

Fotocredits © VBS/Klemm

VBS_Urkunde_Schueler
Fotocredits © VBS/Klemm

Schülerinnen und Schüler der VBS Mödling lernten im vergangenen Jahr viel über ihre persönliche Verantwortung in einem globalen Kontext. In Kooperation mit der Klimabündnis-Gemeinde Mödling veranstaltete Südwind (eine Organisation für entwicklungspolitische Bildungsarbeit) eine Reihe von schulspezifischen Fair-Trade-Workshops, in denen die Herausforderungen der Globalisierung diskutiert wurden. Aber auch prekäre Arbeitsbedingungen kamen auf den Prüfstand, wie sie beispielsweise bei der Wolleproduktion oder der Herstellung diverser Handykompenenten noch immer Realität sind.

Rund 300 Jugendliche der VBS Mödling nutzten im vergangenen Jahr die Chance zur kritischen Auseinandersetzung mit den eigenen Konsumgewohnheiten. Besonderes Highlight der Workshops war dabei die Ermittlung aller 300 ökologischer Fußabdrücke, die so manchen zum Nachdenken anregten. Matthias Haberl, Bildungsreferent bei Südwind, lobte das Engagement an der VBS Mödling „Wir freuen uns besonders, wenn klar wirtschaftsorientierte Schulen ihren Schülerinnen und Schülern neben den klassischen Unterrichtsthemen auch ein Gespür für die persönliche Verantwortung als Bürger vermitteln. Denn jeder von uns ist Mitgestalter unserer globalisierten Welt.“

In den Handy-Workshops stand das Lieblingsspielzeug „Smartphone“ am Prüfstand. Die Teilnehmer recherchierten Informationen zu Bestandteilen, deren Rohstoffen sowie zu den Lebensbedingungen der Arbeiter, während bei den Baumwoll-Workshops vor allem auch die teils massiven Umweltprobleme, die durch Wolleproduktion entstehen, Thema waren. Auch die Probleme der Niedrigpreispolitik, unter denen vor allem Arbeiter in Entwicklungsländern leiden, wurden thematisiert.

Unterstützung durch die Stadtgemeinde Mödling
Möglich wurden die Workshops durch die großzügige Unterstützung der Stadtgemeinde Mödling und Vize-Bürgermeister Gerhard Wannenmacher, der selbst als Vortragender mitwirkte. „Es war mir wichtig, den jungen Menschen eine Orientierung in unserem komplexen und globalen Wirtschaftssystem zu geben“, so der Politiker.