Tischkultur Award 2015!

logo_moed_cmyk-®by picturesborn056 - Kopie-®by picturesborn001 - Kopie

 

Wien, 04. November 2015
Mödling/Wirtschaft/Bildung/Award

Presseinformation

Vienna Business School Mödling holte TISCHKULTUR-AWARD 2015

Wien – Bereits zum 4. Mal vergab vergangene Woche das Landesgremium Wien des Eisen- und Hartwarenhandels unter Anwesenheit zahlreicher Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Kultur den „Tischkultur-Award 2015“. Die Auszeichnungen gingen an die Vienna Business School Mödling und Ma Maison im Palais Collalto.

Zum dritten Mal in Folge gelang es dieses Jahr der Vienna Business School – HAK Plus Mödling den Tischkultur-Award der WKW überreicht zu bekommen – sie stach an diesem Abend als zweiter Preisträger hervor. Mit dem Fokus auf Kommunikationsfähigkeit, praxisorientiertem Unterricht und sicherem Auftreten wertschätzt sie seit Jahren auch Tischkultur als Schwerpunkt für erfolgreiches Business Behaviour. Die VBS, auch bekannt als die „Schule der Wirtschaft“, erhielt den Award für die solide Vermittlung von wirtschaftlichem Grundwissen, fundierten Kenntnissen in Fremdsprachen und Projektmanagement sowie vernetztem Denken und Teamarbeit.

„Diesen Award beweist, dass Etikette nach wie vor in Mode ist. Die Fähigkeit, sich stilsicher auch am internationalen Parkett bewegen zu können bietet im eigentlichen Geschäftsleben die Möglichkeit, sich aufs Wesentliche zu konzentrieren, egal ob beim Geschäftsessen, im Konferenzraum oder im Flugzeug“, freut sich Marina Röhrenbacher (Schulleiterin der VBS Mödling) mit den Schülerinnen und Schülern der VBS Mödling, die gemeinsam zur Verleihung nach Wien angereist waren.

Unter den interessierten Zuhörern befand sich unter anderem zahlreiche Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Kultur, wie NÖ-Landtagspräsident Hans Penz, Mödlings Bürgermeister LAbg. Hans Stefan Hintner, LAbg Ingrid Korosec, BM a.D. Maria Rauch-Kallat, Agnes Husslein-Arco, Martina Fasslabend, Eva Walderdorff, Intendantin Dagmar Schellenberg und viele andere.
PA_VBS_Tischkultur_Award_2015

Bildbeschriftung (vlnr):
Fotocredits © Pictures Born

PA_VBS_TischkulturAward_2015.jpg: Die Schülerinnen und Schüler mit ihren prominenten Besuchern (vlnr) Mödlings Bürgermeister Hans Stefan Hintner (ganz links), Marina Röhrenbacher (5.vl/Schulleiterin der VBS Mödling), Eva Zirps-Ehrenberger (6.vl/Spartenobmann-Stv. des Landesgremium Wien des Eisen- und Hartwarenhandels), KommR Helmut Schramm (7.vl/Präsident des Fonds der Wiener Kaufmannschaft, Schulerhalter)

Über die Vienna Business School
Von der Wirtschaft für die Wirtschaft – so lautet das Motto der Vienna Business School. Wer in Zukunft im Wirtschaftsgeschehen mitmischen will oder unternehmerisch tätig sein möchte, kommt an dieser Kaderschmiede nicht vorbei. Die sechs Handelsakademien und Handelsschulen der Vienna Business School geben jungen Nachwuchstalenten das Rüstzeug für den erfolgreichen Aufsprung auf die Karriereleiter mit – durch eine einzigartige, an der Praxis orientierte Ausbildung sowie ein breitgefächertes Bildungsangebot. Ausführliche Informationen zur Vienna Business School und ihren sechs Schulstandorten finden Sie im Internet unter www.vienna-business-school.at

Der Fonds der Wiener Kaufmannschaft
Der Fonds der Wiener Kaufmannschaft wurde 1952 gegründet, um zum Wohle der Wiener Wirtschaft Wohlfahrts- und Bildungsinstitutionen zu betreiben. In seiner Eigenschaft als Österreichs größter privater Schulerhalter neben der katholischen Kirche ist er führend im Bereich der wirtschaftsorientierten Aus- und Weiterbildung: Unter der Dachmarke „Vienna Business School“ nimmt der Fonds der Wiener Kaufmannschaft seinen Bildungsauftrag in sechs eigenen Handelsakademien und –schulen in Wien und Niederösterreich wahr. Darüber hinaus betreibt er in Kooperation mit der Wiener Wirtschaft Fachhochschul-Studiengänge und hält eine Beteiligung an den Humboldt-Instituten.
Als Begleiter in allen Lebensabschnitten sorgt der Fonds der Wiener Kaufmannschaft mit dem Betrieb der Park Residenz Döbling auch für höchste Lebensqualität nach der Erwerbstätigkeit. Hier finden 400 SeniorInnen ein komfortables Zuhause. Weitere Informationen unter www.kaufmannschaft.com.

PR-Kontakt:
Fonds der Wiener Kaufmannschaft
Mag. Sabine Balmasovich
Tel.: 01/501 13 – 7104
balmasovich@kaufmannschaft.com

alphaaffairs
Wolfgang Peierl
Tel: 01/90 440-2056
johannes.kuhn@alphaaffairs.at