Intensivsprachwoche in Málaga

Intensivsprachwoche in Málaga

Málaga – eine typisch andalusische Stadt an der Costa del Sol – empfing 39 SchülerInnen der 3. Jahrgänge samt ihren BegleitlehrerInnen Mag. Anita Pesendorfer, Mag. Eva Pregernig und Mag. Florian Polt mit frühlingshaften Temperaturen und strahlendem Sonnenschein.

Für eine Woche besuchten die SchülerInnen dort täglich eine Sprachschule, um ihr bereits erlerntes Wissen zu festigen und ihre kommunikativen Fähigkeiten in die Praxis umzusetzen. Umrandet wurde das Schulprogramm von Ausflügen wie etwa nach Gibraltar, zu einer Orangenplantage mit Verkostung von Zitrusfrüchten und ins historische Zentrum von Málaga. Besonders der Ausblick von der maurischen Burg Alcazaba und eine Flamenco-Tanzeinheit sorgten für die kulturellen Highlights.

Das Leben mit den Gasteltern bot die Möglichkeit einen Einblick in den spanischen Alltag zu gewinnen. Bei einem Tapasabend konnte das typisch spanische Essen genossen werden und die Sprachreise fand darin einen gelungenen Ausklang.