News

Sommersportwoche in Podersdorf

24.06.17

Eine kurze aber sportintensive Sommersportwoche fand für alle Schülerinnen und Schüler der zweiten Jahrgänge der VBS Mödling am Nordstrand in Podersdorf statt. Die hochmotivierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer trotzten jeglichen äußeren Bedingungen, wie Hitze und Sturm, und gaben in den drei wählbaren Sportarten Surfen, Segeln und Tennis mit viel Freude ihr Bestes.

Martin Fast – Graduate of the Year 2017

29.05.17

                                                                                                                        © Gerry Frank

Rewe Austria Touristik‐Geschäftsführer Martin Fast wurde mit einem Merkur Award als „Graduate of the Year“ ausgezeichnet.

In einer bewegenden Rede bedankte er sich bei seiner damaligen Lehrerin an der Vienna Business School Mödling, OStR Mag. Gertraud Geisler (links): „Du hast aus mir das gemacht, was ich heute bin“, sagte Fast.

Die Laudatio hielt Univ.‐Prof. Mag. Dr. Bettina Fuhrmann von der WU Wien.

Der „Graduate of the Year“ wurde nach Gründung des Vienna Business Circle 2007 bei der VBS Merkurverleihung im Jahr 2008 zum ersten Mal vergeben und ging an die Mödlinger Absolventin Frau Mag. PhDr. Susanne Höllinger (geb. Dubovy), Vorstandsvorsitzende der Kathrein Privatbank Aktiengesellschaft.

 

Martin Fast

Absolvent der Handelsakademie Mödling – Vienna Business School

Geschäftsführer REWE Austria Touristik GmbH

Durch seine Eltern wurde dem 1964 Geborenen das Reisen „in die Wiege gelegt“. Seine Leidenschaft Reisen zu organisieren lebte er schon zur Schulzeit, in der Handelsakademie Mödling, mit der Abhaltung von Semesterskikursen und Städtetrips für Mitschüler aus. Mit 20 wurde er Seemann und heuerte auf einem Kreuzfahrtschiff an. Nach mehreren beruflichen Stationen in der Reiseindustrie landete der Globetrotter 1998 schließlich bei der REWE und wurde mit dem Aufbau der neuen Reisetochter ITSBilla Reisen betraut. Als Geschäftsführer der heutigen Rewe Austria Touristik GmbH verantwortet er neben dem Quellmarkt Österreich auch den Vertrieb der REWE-Reiseprodukte in den Märkten Slowakei, Ungarn, Slowenien, Rumänien und Tschechien.                 

hak.cc

 

Europatag

10.05.17

Anlässlich des Europatages sprach Gisela Spreitzhofer, Attaché der EU-Kommission im Niger, zu den zweiten Jahrgängen über
aktuelle Chancen und Probleme der Europäischen Union.

2. Platz beim Businessplan Wettbewerb!

21.04.17

Jungunternehmer/innen aus der VBS Mödling

Am 19. April 2017 stellten die durch eine unabhängige Fachjury bundesweit nominierten Finalisten ihre Geschäftsideen in Form eines „Elevator Pitch“ vor. Bei diesem  „Fest der Ideen“ im Oktogon der Bank Austria, Wien 1, präsentierten 20 Teams  (von  550  Teams) aus dem Burgenland, Niederösterreich und Wien ihre Geschäftsideen. Das Projektteam „good food good mood“ der 2KP erreichte im diesjährigen Bank Austria Businessplan-Wettbewerb den 2. Platz in Niederösterreich in der Kategorie „Beste Geschäftsidee“. Mittels eines Food Trucks soll den Schülern und Schülerinnen in Mödling ein warmes und gesundes Mittagessen geboten werden. Die ÖBB wird diese Geschäftsidee für die Werksküche ihrer Mitarbeiter/innen auch umsetzen!!

Fremdsprachenwettbewerb 2017

17.03.17

Roxana Heumayer erringt den 2.Platz beim Fremdsprachen-Switch-Bewerb Englisch  – Italienisch!

Roxana Heumayer aus der VBS-Management HAK Plus erreichte beim Switch-Fremdsprachen-Wettbewerb des Landes NÖ in den Sprachen Englisch-Italienisch den 2.Platz. Dieser Wettbewerb fordert die Schüler/innen besonders, da sie in beiden Fremdsprachen ein hohes Niveau mitbringen müssen und durch den plötzlichen Wechsel von einer Fremdsprache zur anderen ihre sprachliche Flexibilität beweisen müssen.

OStR Dr. Veronika Erich, Roxana Heumayer, OStR Mag. Eva Pregernig, OStR Mag. Marina Röhrenbacher

McDonald’s Vortrag

3.03.17

Wie sieht die Unternehmensstrategie von McDonald’s aus?

Der Geschäftsführer von McDonald‘s Österreich, Herr Mag. Andreas Schmidlechner, besuchte die 1. Jahrgänge der Vienna Business School –Management HAK Europa und Management HAK Plus und stellte den Jung-Manager/innen die Strategie seines Konzerns vor. Da alle Schüler/innen das Unternehmen seit der Kindheit kennen und ihnen die eine oder andere Veränderung schon aufgefallen ist, war es besonders interessant, endlich die Fragen stellen zu können, die man schon immer stellen wollte.

Warum kann man elektronisch bestellen? Warum gibt es das McCafé? Wie schafft es die Küche, individuelle Burger herzustellen? Warum wurde das Sortiment in den letzten Jahren so erweitert?

Diese und noch viel mehr Fragen wurden vom obersten Boss in Österreich ausführlich beantwortet. Damit haben die“ Jüngsten“ in der Vienna Business School erlebt, was eine Unternehmensstrategie ist und wie sich ein Unternehmen weiterentwickeln kann, am Beispiel eines ihnen sehr bekannten Top-Unternehmens.