Jetzt anmelden

Blogwall

News Apr 2021

Wenn Schülerinnen und Schüler online verreisen

Das letzte Projekttreffen des ERASMUS+ Projekts „Ausgewähltes Virtuelles Europa“

Das letzte Projekttreffen des ERASMUS+ Projektes „Ausgewähltes Virtuelles Europa“, bei dem sich 4 Partnerschulen aus Österreich, Griechenland, Estland und Italien mit verschiedensten EU-relevanten Themen wie Wirtschaft, Industrie und Verkehr, Tourismus und Bildung unter zur Hilfenahme von Onlinetools, VR- und sonstigen Web-Apps beschäftigen, musste Corona-bedingt letztes Jahr abgesagt werden und wurde nun endlich nach einer längeren, intensiven Vorbereitungszeit online nachgeholt.

So beschäftigten sich zwischen 15.02. und 16.03.2021 insgesamt 95 Schülerinnen und Schüler unter der herzlichen Obhut unserer estnischen Gastgeber mit dem Thema „Bildung“. Unter Verwendung verschiedenster Web-Apps und Tools wie padlet, mentimeter, google forms, google slides, wakelet und jamboard und auf verschiedenen Onlinevideoplattformen erarbeiteten sie in kleineren internationalen Gruppen Arbeitsaufträge zu den Bildungssystemen in den Partnerländern, zur Schule der Gegenwart und beschäftigten sich auch mit ihren Visionen von der Schule der Zukunft. So ganz nebenbei erhielten sie auch viele Informationen über Estland und über die anderen Partnerschulen und viele der Schülerinnen und Schüler trafen bekannte Gesichter von früheren Projekttreffen.

Wie es sich bei ERASMUS+ Projekttreffen gehört, gab es auch ein tolles großes Eröffnungs- bzw. Schlusstreffen, an dem alle Projektteilnehmerinnen und –teilnehmer sowie die Schulleitungen aller Projektschulen dabei waren. Dank der neuen Technologien war es nun möglich, im Gegensatz zu Treffen vor Ort eine solch große Gruppe daran teilhaben zu lassen.

Dieses Onlinetreffen hat einerseits gezeigt, dass persönliche Treffen vor Ort nicht ganz ersetzt werden können und dass viel Flexibilität und Geduld vor allem hinsichtlich Internetverbindungen, Abläufe etc. für solche Treffen notwendig sind, aber andererseits auch wie interessant diese neuen technologischen Entwicklungen sein und wie viel Spaß sie allen Beteiligten machen können. Zudem konnten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer tolle Erfahrungen in Bezug auf die internationale Onlinezusammenarbeit sammeln, die sie in der Zukunft sicher brauchen werden können.

Somit fand dieses Projekt, das die Teilnehmenden bereits 3 Jahre lang begleitet hat, einen wirklich würdigen und fast schon krönenden „virtuellen“ Abschluss, der dem Projektnamen alle Ehre machen konnte.

Mehr Informationen über dieses Projekt gibt es auf der Schulhomepage der VBS HAK/HAS Mödling und auf https://padlet.com/n_pippan/exy50idoaac0

 

.

Social.

Werde teil unserer Social Communities!
07
VBS Mödling

Maria-Theresien-Gasse 25, 2340 Mödling

E: moedling@vbs.ac.at T: +43 2236 222 89

vbs-map