Absolventen

Studienplattform

Link zu den Fristen und Aufnahmeregelungen der Universitäten:

Studienplattform

 

Vienna Business Circle (VBC)

Alle AbsolventInnen der Vienna Business School verbindet der Abschluss einer profunden Ausbildung im Kreise einer ganz speziellen Gemeinschaft. Der Vienna Business Circle ist die Plattform, um diesen Gemeinschaftsgedanken der Vienna Business School weiter zu erhalten und den AbsolventInnen als Netzwerk zu dienen.

Weiter zur Homepage des VBC Circle

 

Ehrennadel der Vienna Business School HAK/HAS Mödling

Die Ehrennadel wird jährlich der besten Maturantin oder dem besten Maturanten vom Fonds der Wiener Kaufmannschaft im Rahmen der Maturafeier verliehen.

Überreichung der Ehrennadel 2016 durch Herrn Mag. Martin Göbel, Geschäftsführer des Fonds der Wiener Kaufmannschaft

IMG_7287

Eva Waldinger, HAK Plus

IMG_7302

Stefan Prokes, HAK

2015

Eva Eichinger 5+ - KopieEva Eichinger, 5+K

Graf Judith 5AK - KopieJudith Graf, 5BK

Gröber Stephanie 5BK - KopieStephanie Gröber, 5BK

Denise Kaufmann 5+ - KopieDenise Kaufmann, 5+K

Kalina Simeonova 5+K - KopieKalina Simeonova 5+K

 

Der Ehrenring der VBS HAK / HAS Mödling erging bisher an:

2014Ulrike Prokes, 5K+ undMarion Schubert, 5K+
2013Daniel Bartusch, 5K+
2012Tanja Geisberger, 5BK
2011Shilten Palathunkal, 5K+
2010Martina Kiraly, 5AK
Wolfgang Polzer, 5CK
2009Anna Mayer, 5AK
2008Yvonne Lick, 5AK
Tanja Oslzly, 5BK
2007Andrea Muggi, 5AK
Julia Schinhan, 5BK
2006Silke Graf
Sandra Eigner
2005Isabella Moder
2004Bernhard Käferböck
2003Beate Brunner
2002Andrea Hastreiter
2001Carina Felsberger und
Harald Weikl
2000Kathrin Ungersböck
1999Michaela Kremecek
1998Alexandra Jedinger
1997Elisabeth Rosenkranz
1996Katharina Müller
1995Peter Meßner
1994Michael Piermayer
1993Birgit Regl

Bekannte AbsolventInnen der VBS HAK/HAS Mödling

Stefanie Reinsperger, Schauspielerin am Wiener Volkstheater, Nestroy Preis als beste Nachwuchsschauspielerin

Dr. Thomas Baumgartner, Office Manager der Unternehmensberatungsgruppe McKinsey

Alexandra Reinprecht, Opernsängerin

Direktor Günter Bergauer, Bankhaus Schellhammer & Schattera

Mag. PhDr. Susanne Höllinger, CEO Kathrein Bank

Mag. Elisabeth Colditz, Kabarettistin

Dr. Manfred Biegler, M.I.L., LL.M, GF der 7tc Wirtschaftsprüfungs- und SteuerberatungsGesmbH, Partner

Univ. Prof. Dr. Gerhard Weber, Anthropologe an der Universität Wien

Mag. Richard Pichler, Generalsekretär SOS International

Martin Fast, Geschäftsführer ITS Billa-Reisen

Franz Hemm, AK-Vizepräsident (NÖ)

Lukas Brunbauer, entrain Unternehmungsberatung, Coaching, Training & Entwicklung, Eigentümer

Univ.Ass. Mag. Ursula Pregernig, Institute for International Business, WU Wien

Mag.(FH) Bettina Jörg, Exportmanagerin, Lorenz Bahlsen Snack-World GmbH

Michael Mehler, e U., ghost company – Werbeagentur

Oliver Zaruba, geschäftsführender Gesellschafter, Deko Zaruba GmbH

Florian Kragulj, BSc (WU), MSc, Univ.Ass., Research Group Knowledge-Based Management & Vision Development
Institute for Information Business, WU Wien

Christoph Bauer, ONE-GROUP GmbH (LUX & LAURIS Catering GmbH,NYKKE GmbH), geschäftsführender Gesellschafter

STR Roswitha Zieger, Stadtgemeinde Mödling, Stadträtin für Schule, Kindergarten, Spielplätze, Familie und Soziales

 

Mein Studium in der Schweiz

Marcel Simkovics, 21.03.2014

Marcel Somkovics

Wenn mich Freunde oder Bekannte letztes Jahr gefragt haben, was ich nach der Matura machen möchte, konnte ich ihnen mit Sicherheit sagen, dass ich Wirtschaft weiter studieren werde. Grund dafür war mein starkes Interesse an Ökonomie, das ich im akademischen Rahmen weiter verfolgen wollte. Die Frage nach dem Studienort konnte ich allerdings nicht beantworten, da dieser für mich noch nicht feststand, obwohl ich schon relativ früh angefangen habe mir darüber Gedanken zu machen. Die Universität, zu der es mich von Anfang an hingezogen hat, war die Universität St. Gallen (HSG) in der Schweiz. Nach langen Überlegungen habe ich beschlossen dort die Zulassungsprüfung zu machen und war äußerst glücklich, als ich diese im Sommer 2013 bestanden habe.

Nach erfolgreicher WG-Suche ging es im September offiziell los. Mir hat die obligatorische Startwoche an der HSG sehr gefallen, an der uns Neueinsteigern die verschiedenen Institutionen, das Studium, der Campus und die Stadt gezeigt wurde. Da ich auf der Universität niemanden kannte, war es für mich besonders wertvoll neue Leute kennen zu lernen. Es war eine spannende Woche voller Abwechslung, Spaß und hilfreichen Tipps unserer Tutoren für das kommende Studium.

Das Studium ist so aufgebaut, dass in den ersten beiden Semestern ein breites Wissen über wirtschaftliche und rechtliche Fächer erworben wird und man sich ab dem 2. Jahr auf eine Studienrichtung festlegt. Mir gefällt das sehr gut, weil man noch Zeit hat sich auf eine Disziplin zu konzentrieren und dadurch erkennen kann, in welchem Fach das persönliche Interesse liegt. Ich werde mich im kommenden Semester auf BWL festlegen, weil ich die Inhalte darin am spannendsten finde.

Während den ersten beiden Semestern, dem Assessmentjahr, wird von uns Studierenden sehr viel verlangt. Pro Semester müssen wir zwei wissenschaftliche Arbeiten über verschiedene Bereiche schreiben, für die Vorlesungen viele Materialien vorbereiteten und bei allen Prüfungen bestehen. Wenn auch nur eine Prüfung ungenügend ist, kann das dazu führen, dass das ganze Jahr wiederholt werden muss. Es gibt keine Möglichkeit eines zweiten Versuches.

Sehr beeindruckend finde ich neben dem Studium das Career Service Center der HSG, eine Jobbörse und Karriereberatung für Studierende, deren Messe ich in diesem Semester besucht habe. Ich war von den vielen Top-Unternehmen überrascht, die aus den verschiedensten Branchen kamen und gezielt HSG-Studierende anwerben. Im Zuge der Messe konnte ich auch mit dem Personalchef eines großen Beratungsunternehmens reden, der die VBS in Floridsdorf besucht hatte und der Ansicht war, dass ich mit dem Studium an der Universität St. Gallen den Schritt in die richtige Richtung gesetzt hätte.

Mit der Ausbildung in der VBS habe ich für die Universität auf jeden Fall eine sehr gute Basis gehabt und werde von Studienkollegen für meine guten Vorkenntnisse geschätzt. Wenn ich die Wahl hätte, würde ich ohne Zweifel wieder die Vienna Business School in Mödling als Ausbildungsplatz wählen und danke an dieser Stelle meinen ehemaligen Lehrkräften für Ihre großartige Unterstützung während der letzten 5 Jahre.